Ende Oktober 2017 wurden auf der Premier Gala de l’ADISQ und der Gala de l’ADISQ wieder die Félix-Trophäen vergeben. Besonders erfolgreich lief es für Klô Pelgag, die neben der Auszeichnung in der Kategorie „Singer-Songwriter des Jahres“ auch zwei Trophäen für ihr Album L’ÉTOILE THORACIQUE („Album des Jahres, alternativ“, „Album des Jahres, Wahl der Kritiker“) überreicht bekam. In weiteren Albumkategorien nahmen Avec pas d’casque für EFFETS SPÉCIAUX, Samito für SAMITO, Chocolat für RENCONTRER LOOLOO und Safia Nolin für REPRISES VOL.1 eine Trophäe entgegen. Safia Nolin wurde zudem in der Kategorie „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet. Als „Sänger des Jahres“ wurde Patrice Michaud aufgerufen, und mit „Kamikaze“ lieferte er den „Song des Jahres“.
Als „Album des Jahres, anglophon“ wurde YOU WANT IT DAKER von Leonard Cohen ausgezeichnet. Dem Musiker, der letztes Jahr verstorben ist, wurde zudem der „Ehren-Félix“ zugesprochen.
In der Kategorie „Video des Jahres“ ging „Ça que c’tait“ von Alaclair Ensemble als Sieger hervor. Zudem bekamen sie für ihr Album LES FRÈRES CUEILLEURS in der Kategorie „Album des Jahres, Hip-Hop“ eine Trophäe. Daniel Bélanger ging ebenfalls mit zwei Trophäen nach Hause: für PALOMA in der Kategorie „Albums des Jahres, Pop“ und für seine dazugehörigen Auftritte in der Kategorie „Konzert des Jahres“.
„Newcomer des Jahres“ wurde Émile Bilodeau und zum „Event des Jahres“ wurden die FrancoFolies de Montréal gekürt. Das Festival geht im nächsten Jahr in seine 30. Ausgabe.

Die weiteren Gewinner in der Übersicht gibt es hier.

Share This