Arcade Fire sind für die JUNO Awards 2018 in mehreren Kategorien nominiert. Mit ihrem Album EVERYTHING NOW haben sie Chancen auf eine Auszeichnung in den Kategorien „Album of the year“ und „Alternative album of the year“. Hier messen sie sich mit den Alben von Alvvays, Land of Talk, Tanya Tagaq und Weaves. Mit ihrer gleichnamigen Single zählen sie zu den Nominierten in der Kategorie „Single of the year“ und als Band könnten sie auch noch eine Auszeichnung erhalten.
In der Kategorie „Breakthrough artist of the year“ treten gegeneinander an Allan Rayman, Jessie Reyez, NAV, Virginia to Vegas und Charlotte Cardin. Charlotte Cardin ist zudem mit ihrem Song „Main girl“ als „Songwriter of the year“ nominiert. Anwärter auf die Auszeichnung als „Breakthrough group of the year“ sind James Barker Band, The Beaches, The Dead South, The Jerry Cans und The Franklin Electric.
TWIN SOLITUDE von Leif Vollebekk tritt in der Kategorie „Adult alternative album of the year“ gegen INTRODUCE YERSELF von Gord Downie, NEW MISTAKES von Terra Lightfoot, SINCERELY, FUTURE POLLUTION von Timber Timbre und PANTHER IN THE DOLLHOUSE von Whitehorse an. Und in der Kategorie „Francophone album of the year“ sind NOS ELDORADOS von Alex Nevsky, PALOMA von Daniel Bélanger, L’ÉTOILE THORACIQUE von Klȏ Pelgag, ALMANACH von Patrice Michaud und LA SCIENCE DU CŒUR von Pierre Lapointe nominiert.
Die JUNO Week, an deren Ende die JUNO Awards vergeben werden, findet vom 19. bis 25. März 2018 in Vancouver statt.

Weitere Informationen zu den Nominierungen in den weiteren Kategorien gibt es hier.

Share This