Zwei Bands aus Montréal wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentierten sich am gestrigen Nachmittag im Pub Rickard’s. Ein Hauch Discofeeling verbreiteten zuerst Le Couleur. Mit Frontfrau Laurence G-Do spielte die Band fünf ihrer neuen Songs, darunter „Vacances de 87“ und „Voyage amoureux“. Ihr Debütalbum veröffentlichten Le Couleur 2010, 2014 folgte eine Europatour und im Mai 2015 traten sie im Rahmen von FrancoMusiques Live! im Auster Club in Berlin auf.

le-couleur_18-6-15-francofolies-de-montreal-j-dummer

© J. Dummer

Direkt im Anschluss übernahmen Les Marinellis die Bühne im Pub Rickard’s. 2014 erschien ihr Debütalbum auch auf dem deutschen Label P.Trash Records. Frontman Cedric Marinelli stach die ganze Zeit mit seinem auffälligen Outfit besonders hervor, das aus goldenen Pailletten und aus ziemlich wenig Stoff bestand. Zudem nutzte er nicht nur die Bühne komplett aus, sondern kletterte auf die Lautsprecherboxen oder nahm in der ersten Reihe im Publikum Platz.

les-marinellis_18-6-15-francofolies-de-montreal-j-dummer

© J. Dummer

Während seine Attitüde ein wenig gelangweilt wirkte und er zwischen seinem Gesang offensichtlich einen Kaugummi kaute, sorgte er für Stimmung während der rockigen Songs wie „Quand elle marche“, „Sous la lune“ oder „Entre ses pas“. Mit „Les Marinellis lieben euch“ verabschiedeten sie sich so unauffällig, wie sie begonnen hatten. Im April dieses Jahres gaben Les Marinellis ein Konzert in Berlin, das im Rahmen ihrer umfangreichen Europatour stattfand.

Share This