Auch in diesem Jahr wurde wieder für die Premier Gala de l‘ADISQ und die Gala de l‘ADISQ nominiert, z.B. in der Kategorie „Newcomer des Jahres“. Dafür sind nämlich 2Frères, Rémi Chassé, Safia Nolin, Charles Richard-Hamelin und Erik West-Millette nominiert. „Singer/Songwriter des Jahres“ könnte Bernard Adamus, Philippe Brach, Fred Fortin, Koriass oder Sarah Toussaint-Léveillé werden. Nominiert in der Kategorie „Band oder Duo des Jahres“ sind 2Frères, Galaxie, Les Cowboys Fringants, Les sœurs Boulay und Les Trois Accords.
Marie-Pierre Arthur, Laurence Jalbert, Marie-Mai, Safia Nolin und Ingrid St-Pierre sind nominiert als „Künstlerin des Jahres“. Bei den Herren lauten die Nominierten Louis-Jean Cormier, Marc Dupré, Pierre Lapointe, Jean Leloup und Fred Pellerin.
Nun zu den „Alben des Jahres“. In der Kategorie Pop treten NOUS AUTRES von 2Frères, LES FEMMES COMME DES MONTAGNES von Philémon Cimon, XO von Laurence Nerbonne, TRENTE von Karim Ouellet und LE FANTASTIQUE DES ASTRES von Yann Perreau gegeneinander an. In der Kategorie Rock lauten die nominierten Alben BODH’AKTAN von Bodh’aktan, DEBOUT DANS L‘OMBRE von Rémi Chassé, ULTRAMARR von Fred Fortin, OCTOBRE von Les Cowboys Fringants und JOIE D‘ÊTRE GAI von Les Trois Accords. Diese fünf Alben treten in der Kategorie Folk gegeneinander an: SEPT JOURS EN MAI von verschiedenen Musikern, MA ROUTE von Laurence Jalbert, 4488 DE L‘AMOUR von Les sœurs Boulay, LIMOILOU von Safia Nolin und LES NOUVEAUX HORIZONS von Richard Séguin. Für „Album des Jahres, anglophon“ sind TALK TO ME von Kevin Bazinet, ROSES von Cœur de pirate, SUN LEADS ME ON von Half Moon Run, SUPERFOLK von Ian Kelly und TAKING ONE FOR THE TEAM von Simple Plan nominiert.
Ein Chance auf eine Auszeichnung als „Song des Jahres“ hat „Nous autres“ von 2Frères, „Rien à faire“ von Marie-Pierre Arthur, „Crystel“ von Philippe Brach, „Oublie-moi (Carry On)“ von Cœur de pirate, „Si tu reviens“ von Louis-Jean Cormier, „Ton départ“ von Marc Dupré, „Le dernier homme“ von Pierre Flynn, „Voyageur“ von Jean Leloup, „Miami“ von Ariane Moffatt und „J’aime les oiseaux“ von Yann Perreau. Nominiert als „Video des Jahres“ sind „Crier tout bas“ von Cœur de pirate, „Blacklights“ von Koriass, „Volonté“ von Manu Militari, „Noël partout“ von Safia Nolin und „J‘aime les oiseaux“ von Yann Perreau.
Bis zum 5. Oktober 2016 kann das kanadische Publikum für ihre Künstler des Jahres abstimmen. Die Premier Gala de l’ADISQ findet am 27. Oktober 2016 statt, die Gala de l’ADISQ am 30. Oktober 2016.

Weitere Infos gibt es auf adisq.com.

Share This