Vor Kurzem fanden die Premier Gala de l‘ADISQ und die Gala de l’ADISQ statt. Zu den Abräumern gehörten in diesem Jahr Alexandra Stréliski, die als „Komponistin“ und „Entdeckung des Jahres“ ausgezeichnet wurde und auch für ihr Album INSCAPE in der Kategorie „Album des Jahres, instrumental“, und Cœur de pirate. Sie wurde als „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet und auch für EN CAS DE TEMPÊTE, CE JARDIN SERA FERMÉ in der Kategorie „Album des Jahres, Pop“. Die Trophäe in der Kategorie „Video des Jahres“ ging an Alaclair Ensemble für „La famille“. Der Song befindet sich auf ihrem Album LE SENS DES PAROLES, für das sie zudem in der Kategorie „Album des Jahres, Rap“ eine Trophäe bekamen. Les Louanges erhielt für LA NUIT EST UNE PANTHÈRE zwei Auszeichnungen, Loud wurde als „Sänger des Jahres“ geehrt und Hubert Lenoir für seinen Erfolg außerhalb von Québec. In der neuen Kategorie „Indigener Künstler des Jahres“ wurde Florent Vollant ausgezeichnet und Jesse Mac Cormack bekam für sein Album NOW eine der begehrten Trophäen.

Weitere Infos zu den Galas gibt es hier.

Share This