Alles begann mit The Weakerthans

Vor einigen Jahren hörte ich zum ersten Mal The Weakerthans – eine kanadische Band, die seit vielen Jahren schon Musik machte und auch ab und an in Deutschland unterwegs war. Ich lieh mir sofort bei meiner Bekannten alle Alben aus, war hin und weg und fuhr ziemlich bald zu einem Konzert nach Heidelberg.

Ich denke, dass diese Band aus Winnipeg mir einen neuen Musikmarkt zeigte, den ich sonst nicht entdeckt hätte. Von der anglokanadischen Provinz Manitoba ist es nicht mehr weit bis zur einzigen frankokanadischen Provinz im Osten Nordamerikas. Québec ist der Ort, an dem es enorm viele Sänger und Bands zu entdecken gibt – ob nun im englischsprachigen oder französischsprachigen Raum.

Einige Jahre später ging ich in Montréal auf ein Konzert von der Weakerthans Band, die zusammen mit Jim Bryson ein Album aufgenommen hatte und ein weiteres Jahr später sang John K. Sampson, der Sänger von The Weakerthans den Soundtrack für meine Masterarbeit. Ich kehre der englischsprachigen Musik also nicht den Rücken, aber ich fülle jetzt eben auch mein Cd-Regal mit außergewöhnlichen Alben von Pierre Lapointe, Ariane Moffatt, Marie-Pierre Arthur, Ngâbo, Dumas und vielen anderen, die ich euch empfehlen möchte.

Für Anregungen und weitere Informationen schreibt jennismusikbloqc: jennismusikbloqc@web.de

Share This