Zehn Alben haben es von der Long List auf die Short List des Polaris Music Prize 2014 geschafft. Darunter sind drei Nominierte zu finden, die es in den vergangenen Jahren mit vorherigen Alben schon drei Mal auf die Short List geschafft haben: REFLEKTOR von Arcade Fire, FLYING CLOURS von Shad und IN CONFLICHT von Owen Pallett. Daneben haben es folgende Vier in diesem Jahr geschafft, die zuvor schon einmal auf der Short List zu finden waren: TALL TALL SHADOW von Basia Bulat, HOT DREAMS von Timber Timbre, NOTHING WAS THE SAME von Drake und UZU von YAMANTAKA // SONIC TITAN.
Folgende dre Neulinge ergänzen die aktuelle Short List: SALAD DAYS von Mac DeMarco, PULL MY HAIR BACK von Jessy Lanza und ANIMISM von Tanya Tagaq.
Wer von diesen Alben das Rennen machen wird, wird am 22. September auf der Polaris Gala in Toronto bekannt gegeben. Für das „Kanadische Album des Jahres 2014“ gibt es dann 30.000 $.
Zu den Gewinnern der letzten Jahre gehörten Godspeed You! Black Emperor, Feist, Arcade Fire, Karkwa, Fucked Up, Caribou, Patrick Watson and Final Fantasy.

Weitere Infos gibt es auf polarismusicprize.ca.

Share This