Abräumer der diesjährigen Gala de l’ADISQ war Alex Nevsky, der mit drei Félix-Trophäen für „Popalbum des Jahres“, „Sänger des Jahres“ und „Song des Jahres“ nach Hause ging. Klô Pelgag bekam eine Trophäe überreicht in der Kategorie „Entdeckung des Jahres“.
In der Kategorie „Konzert des Jahres“ konnte sich Pierre Lapointe mit seiner Punkt-Tour durchsetzen, Les sœurs Boulays erhielten den Félix für „Gruppe des Jahres“ und das „Album des Jahres – Folk“ trägt den Titel LE FEU DE CHAQUE JOUR und kommt von Patrice Michaud.

Weitere Infos gibt es hier.

Share This