Auf der Premier Gala de l’ADISQ wurden 21 Auszeichnungen vergeben und auf der Gala de l‘ADISQ 12. In den Albumkategorien zählen u.a. Marie-Pierre Arthur mit DES FEUX POUR VOIR, Patrick Watson mit WAVE, Les Cowboys fringants mit LES ANTIPODES, Jean Leloup mit L‘ÉTRANGE PAYS und Louis-Jean Cormier mit QUAND LA NUIT TOMBE zu den Gewinnern. Weiterhin wurden etwa Elisapie als „indigene Künstlerin des Jahres“, Alexandra Stréliski als „Künstlerin des Jahres“, Émile Bilodeau als „Künstler des Jahres“, Louis-Jean Cormier als „Singer-Songwriter des Jahres“ und Les Cowboys fringants als „Gruppe des Jahres“ ausgezeichnet. „L‘Amérique pleure“ von Les Cowboy fringants wurde zudem in den Kategorien „Song des Jahres“ und „Video des Jahres“ geehrt.

Weitere Infos zu den Galas gibt es auf adisq.com.

Share This