Die letzte Woche war etwas länger: nicht weil „Emmène-moi“ durchaus immer noch zu meinen Lieblingssongs gehört, sondern weil das aktuelle Wetter mein Zeitgefühl komplett durcheinander bringt. Über das Wetter spricht man schon geraume Zeit. Berichte über Klimawandel und dadurch bedingte Katastrophen gehören schon fast zu unserem Alltag. „La pluie et le beau temps“ von Ariane Moffatt ist meine Hymne für die letzten und wahrscheinlich die kommenden Tage.

Share This