Die Gewinner der diesjährigen Musiktrophäe Félix sind nun bekannt. Gestern fand die Gala de l’ADISQ zum 37. Mal statt. Durch den Abend führte Comedian Louis-José Houde.
Marie-Pierre Arthurs SI L’AURORE wurde als „Album des Jahres“ ausgezeichnet. Das „Album des Jahres, Pop“ kommt von Ariane Moffatt: 22h22. Zudem erhielt sie einen Félix in der Kategorie „Künstlerin des Jahres“. „Künstler des Jahres“ wurde der Abräumer der diesjährigen Gala. Bereits auf der Premier Gala erhielt Jean Leloup den Félix für „Album des Jahres, Rock“ und „Album des Jahres, Wahl der Kritiker“. Gestern wurde er nun auch zum „Künstler des Jahres“ und zum „Singer-Songwriter des Jahres“ gekürt und sein Song „Paradis city“ wurde „Song des Jahres“.
Newcomer des Jahres ist Philippe Brach. Patrice Michauds Tour Le feu de chaque jour, die ich im Rahmen der FrancoFolies de Montréal gesehen habe, wurde mit einem Félix ausgezeichnet.

Die weiteren Gewinner in der Übersicht gibt es hier.

Share This