Am Samstag, den 20. Juni 2015, war der letzte Abend der 27. FrancoFolies de Montréal. Aus dem Festivalprogramm fiel meine Wahl auf Bernhari und Chocolat.

bernhari_20-6-15-francofolies-de-montreal-j-dummer

© J. Dummer

Von Beginn an war ich von Bernharis Performance beeindruckt, besonders wenn er sich an sein Schlagzeug setzt, in dessen Nähe auch ein Keyboard zu finden ist. An diesem Abend begann er seinen Auftritt allerdings stehend am Mikrofon mit „Sagard“ und „Astérie“. In einer leger glitzernden Jacke gekleidet und mit einem Hut auf dem Kopf hätte ich ihn beinah nicht wiedererkannt. Andere Songs spielte er dann in gewohnter Manier an seinem Schlagzeug. Kurz vor Ende seines Auftritts gesellte sich Stéphanie Lapointe zu ihm auf die Bühne. Seine erfolgreiche Single „Kryuchkova“ folgte am Schluss. Während sein Gitarrist Emmanuel Éthier sich sputen musste, um rechtzeitig zu seinem nächsten Auftritt mit Chocolat zu gelangen, bot Bernhari dem Publikum noch seinen hinreißenden Song „Je n’oublierai jamais“.

chocolat_20-6-15-francofolies-de-montreal-j-dummer

© J. Dummer

Chocolat trat vor großem Publikum auf, das bereit für den Garagenrock der Band war. Vor Kurzem haben sie ein Album auf den Markt gebracht, das auch in Frankreich erschienen ist. Mit dieser Mischung aus Rock-Pop von Bernhari und Garagenrock von Chocolat gingen die diesjährigen FrancoFolies de Montréal zu Ende. Schön war es, auch in diesem Jahr dabei gewesen zu sein und die Vorfreude auf das 28. Programm im nächsten Jahr macht sich so langsam breit.

Share This