© J. Dummer

Am 12. März 2017 stellte Leif Vollebekk dem Berliner Publikum im Lido seine Musik vor. Sein aktuelles Album TWIN SOLITUDE hat er gerade herausgebracht und davon spielte er solo entweder am E-Piano oder an der Gitarre Songs wie „Vancouver time“, „All night sedans“ und „Michigan“.

Der Singer-Songwriter fühlte sich wohl und teilte seine Eindrücke mit dem Publikum, das ihn an diesem Abend gerne empfing. In seinem Song „Photographer friend“ von seinem Album NORTH AMERICANA singt er „You take the future and leave me with the past“. Er spielt sie also doch noch, seine älteren Songs, wie er auch im Interview verraten hat.

Anschließend wechselte er wieder vom E-Piano zur Gitarre, während die Diskokugel im Lido anfing sich zu drehen und so für eine tolle Atmosphäre sorgte, die auch Leif Vollebekk berührte. Er nutzte die Gelegenheit und richtete ein paar nette Worte an das Publikum, teilweise auch auf Deutsch. Dann stoppte er seinen Redefluss selbst und spielte „A case of you“, ein Cover von Joni Mitchell. Dabei wirkte es manchmal so, als tanze er mit seiner Gitarre. Und dann war es auch schon so weit, dass er den letzten Song seines Auftritts und das nachfolgende Konzert von Gregory Alan Isakov ankündigte. Er begleitet den US-amerikanischen Singer-Songwriter, von dem er ein großer Fan ist, auf dessen Tour.

© J. Dummer

Nach der Darbietung von „East of Eden“ verabschiedete sich Leif Vollebekk, aber nicht ganz, denn so wie er schnell Komplimente für Gregory Alan Isakov findet, hat auch Gregory Alan Isakov viel Gutes über ihn zu sagen und so holte er ihn später auf die Bühne. Die beiden Singer-Songwriter coverten „Dry lightning“ von Bruce Springsteen. Und auch bei der Zugabe kam Leif Vollebekk noch einmal zur Band auf die Bühne, um sie beim Song „All shades of blue“, aus dem er im Interview bereits eine Liedzeile zitiert hatte, zu begleiten. So ging ein schöner Sonntagabend zu Ende und man darf gespannt sein, wann es die beiden Musiker wieder in die deutsche Hauptstadt führt.

Share This